Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Buchtipps
 

Büchertipps

Obwohl die Öttis viel Zeit damit verbringen, sifle.de mit neuen redaktionellen Inhalten zu versorgen, schaffen sie es auch hin und wieder, sich einem guten Buch zu widmen. Üblicherweise sieht das dann so aus, dass sich alle um einen großen Heuhaufen versammeln, einer ein Buch auspackt und dann den anderen vorliest. Die Jüngeren verstehen meist noch nicht so ganz worum es geht, die Tauben sehen sich nur die bunten Bilder an und die Taubblinden sowie die Blindtauben essen einfach nur Heu und schlafen dann ein.

Der große Vorteil von gedruckten Büchern liegt klar auf der Hand. Man kann sie auch ohne Strom lesen! Zumindest tagsüber, wenn die Sonne scheint. Außerdem kann man mit dünnen Büchern super wackelige Pilzhäuser wieder gerade stellen. Jeder sollte also ein Buch zu Hause haben. Und lesen können. Oder zumindest beim Vorlesen zuhören können. Außer man ist taubblind. Oder blindtaub. Dann braucht man kein Buch. Nur Heu.


Das Meerschweinchen als Patient – von Ilse Hamel

Gut 200 Seiten voll mit medizinischem Basiswissen, Infos für Fortgeschrittene und für Leute die selber operieren wollen. Wer schon immer mal die kleinen Fellmurmeln von innen sehen oder sich mehr mit Krankheiten und Physiologie beschäftigen wollte, liegt mit diesem Buch goldrichtig. Aufgrund der teilweise etwas unappetitlichen Bilder und der gruseligen Themen (OP, Krankheiten,…) lesen die Öttis das Buch nur in gewittrigen Vollmondnächten vor der Walpurgisnacht auf den Externsteinen. Wir haben noch die 2. Auflage, aber inzwischen gibt es überarbeitete Neuauflagen. Das Buch sollte bei keinem Schweinefreund in der Bibliothek fehlen.

Innenansicht von Das Meerschweinchen als Patient – von Ilse Hamel Das Meerschweinchen als Patient – von Ilse Hamel

Heilpflanzen für Tiere – von Petra Pawletko

Das Buch über Kräuter für alle Felle dreht sich inhaltlich rund um Phytotherapie bei Hunden, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen. Gerade Meerschweinchen mit einer Pythontherapie in ihrer Vergangenheit brauchen manchmal einen Extraschuss Nervennahrung. Flummis Mutti saß mal längere Zeit mit einer Schlange zusammen und war, kaum zu glauben, leicht gestresst. Das Flummi-Ei in ihrem Bauch hat dabei eine ordentliche Portion Stresshormone abbekommen und Flummi ist vermutlich daher so eine unglaubliche Schissbuchse geworden.

Meerschweinchen Andi in Heilpflanzen für Tiere – von Petra Pawletko
Das Bild schon mal irgendwo gesehen?

Aber zurück zum Buch: Diverse Heilpflanzenbeschreibungen, Tipps rund ums Sammeln, Trocknen und Lagern, Anwendungsmöglichkeiten und vieles mehr für die Kräutertherapie bei nichthumanen Mitbewohnern.

Meerschweinchen Conny in Heilpflanzen für Tiere – von Petra Pawletko

Zum Thema selbst können die Öttis nicht viel beisteuern, denn sie verwenden Kräuter hauptsächlich nach Geschmack und führen demnach eine Dauerkräutertherapie durch. Aber die Bilder im Buch finden sie immer wieder sehenswert. Sogar der Blindfips freut sich immer, wenn er sein Jugendfoto … riecht. Wobei er nicht ganz schnallt, warum er mit einem dicken Kaninchen zusammen gezeigt wird.

Meerschweinchen Fips in Heilpflanzen für Tiere – von Petra Pawletko

Sie hassen gedruckte Wörter? Einfach weiterlesen und beeindrucken lassen!


Bücherempfehlungen für Meerschweinchen Messebericht vom Besuch auf der Heimtiermesse in Hannover Messebericht vom Besuch auf der Hund und Heimtier Messe in Dortmund Interview mit Meerschweinchen Andi Interview mit Meerschweinchen Frieda Meerschweinchen-Mathematik Meerschweinchen Mythen Meerschweinchen als Nutztiere Meerschweinchen-Charakter-Test Sprichwörter von Meerschweinchen Meerschweinchen sind kleine Plagegeister Prominente Meerschweinchen Meerschweinchen in Südamerika Unterschiede zwischen Nagern und anderen Tieren Wildmeerschweinchen Die Geschichte der Meerschweinchen Ouml;tti-Gezwitscher Der Startpunkt von www.sifle.de

nach oben
 
  Online seit dem 22.01.2007. Bisher waren 1364693 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?