Die etwas andere Meerschweinchenseite
  Häuser & Co.
 

Ötti-Warentest für Einrichtungsgegenstände, Häuser und Co.

Produkt und Warentest" für Meerschweinchen

Auf dieser Seite stellen wir Häuser und Versteckmöglichkeiten für Meerschweinchen vor und geben einen Testbericht sowie eine subjektive Produktbewertung ab.
Alle bewerteten Produkte wurden von den SIFLE-Schweinen persönlich getestet. Sie haben reichlich Gebrauch von der Kommentierungsfunktion unserer Testberichte gemacht.

  1. Eckhaus "Balu" ∗∗∗∗
  2. Eckhaus "Großglockner" ∗∗∗∗
  3. Unterstand von Trixie ∗∗∗∗
  4. Eckhaus "Jesper"
  5. Korkröhre ∗∗∗∗∗
  6. Grashaus ∗∗∗∗
  7. Weidenbrücke ∗∗∗
  8. Weidentunnel "Fantasia Gracia" ∗∗∗∗
  9. Grashaus "Horst" ∗∗∗∗
  10. Gras-T-Röhre "Tunnelblick" ∗∗∗∗
  11. Nager Wiege ∗∗
  12. Doppelhaus mit Einliegerwohnung ∗∗∗∗∗
  13. Landhaus Birkenruh ∗∗∗∗

Ist das ein offizielles Testcenter? Sind die Testergebnisse repräsentativ?

Diese Fragen und mehr, werden bei einem Blick hinter die Kulissen unseres Testlabors beantwortet.



Eckhaus Balu von Getzoo

Testbericht

Das Eckhaus „Balu“ ist erhältlich bei Getzoo.de und wurde in Zusammenarbeit mit Meerschweinchenhaltung.de entwickelt - und das merkt man. Endlich mal ein Meerschweinchenhaus in vernünftiger Größe mit mehreren Eingängen und hochwertiger Verarbeitung.

Das Haus hat die Maße 35 x 35cm und ist 18cm hoch. Die Eingänge haben die Maße 12 x 14 cm und sind an schräg gegenüberliegenden Seiten. Somit hat ein rangniederes Schweinchen sofort die Möglichkeit, Platz zu machen, sobald der Schweineboss mal reinschaut. Streitereien werden damit vermieden. Dies ist auch wichtig, denn das Eckhaus ist bei unseren Öttis ein sehr beliebter Platz und jeder möchte gerne mal darin liegen. Manchmal ist der Wunsch nach einer Schlummerrunde im Eckhaus sogar größer als der Anspruch auf ein eigenes Schlafhäuschen - sodass Frieda und Ninja sogar schon mal ein gemeinsames Nickerchen im Eckhaus abhalten. Selbst für zwei fülligere Schweinedamen ist der Platz ausreichend - sogar beim Umdrehen!

Das Eckhaus Balu ist stabil und sehr sauber ohne Nägel oder sichtbaren Kleber verarbeitet. Es wird in unbehandeltem Holz-Rohzustand geliefert. Um die Lebensdauer des Häuschens zu verlängern, haben wir die unteren Kanten mit Lack gestrichen und alle Wände geölt. Dies ist schnell gemacht und sorgt dafür, dass Schweinepipi und Gemüsespritzer dem Holz nichts mehr anhaben können.
Frieda liegt besonders gerne im Eckhaus Balu und schaut freundlich aus einem der Eingänge heraus - wie eine Kioskverkäuferin im Ruhrpott, die auf Kundschaft wartet. Daher heißt das Eckhaus bei uns nur noch "Kiosk".

Übrigens: Wenn du meinst, das Haus sei zu groß für dein Gehege… dann ist dies ein sicheres Anzeichen dafür, dass dein Gehege zu klein ist.

Meerschweinchen Conny im Eckhaus von Getzoo

Testurteil

Ein hochwertiges, sehr meerschweinchentaugliches Haus, das von den Sifle-Öttis sehr gerne genutzt wird.

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttesterin Agent Ninja:
    „Da schlaf ich sogar manchmal mit der Frieda zusammen drin!“
Meerschweinchen Eckhaus von Getzoo

Getzoo.de – Bewusstsein für Ihr Tier
Großglockner von Resch

Testbericht

Der Großglockner von der Firma Resch ist ein geräumiges Massivholz-Haus mit zwei großen Eingängen und einer Rampe, die auf das terassenähnliche Flachdach führt. Die Kanten sind hübsch geschwungen und abgerundet, dadurch hebt sich das Häuschen deutlich von der üblichen Apfelsinenkisten-Optik vieler Meerschweinchenhäuser ab. Die Eingänge sind schön groß. Die Rampe hat ein kleines Geländer, sodass niemand so leicht abstürzen kann. Außerdem sind tiefe Querrillen in die Rampe hineingefräst, sodass die Fläche nicht so rutschig ist und genügend Halt für die Pfötchen beim Auf- bzw. Abstieg bietet.

Endlich mal ein Häuschen, dass grundsätzlich auch für zwei Meerschweinchen gleichzeitig groß genug ist.

Die Verarbeitung des Häuschens ist sehr gut und stabil. An einigen Stellen – speziell an den gefrästen Rundungen – kann mit feinem Schmirgelpapier der letzte Schliff verpasst werden. Es empfiehlt sich, das Haus vor der Benutzung zu ölen (zum Beispiel mit Olivenöl), damit die schöne Optik möglichst lange erhalten bleibt und das Holz nicht angegriffen wird.

Leider ist die Rampe etwas steil. Für Meerschweinchen sicherlich zu bewältigen, etwas vorsichtige Schweine werden aber wahrscheinlich die untere Wohnetage vorziehen.

Meerschweinchen Frieda auf dem Großglockner

Testurteil

Ein sehr schönes Massivholzhaus mit zwei Eingängen – endlich auch mal eins in angemessener Größe. Leider ist die Rampe etwas steil.

Kommentare

  • Kommentar von Produkttesterin wildConny76 :
    „Großglockner? Bin ich in den Alpen oder was? Egal, ich mag die Alpen. Und besonders den Großglockner aus Holz!“
  •  Kommentar von Produkttesterin frieda-the-pig :
    „Was riecht denn hier so nach Salatöl? “


Unterstand von Trixie

Testbericht

Der Unterstand von Trixie ist bei den SIFLE- Schweinen ein gern genutzter Ruheplatz. Darunter fühlen Schweine sich so richtig wohl, haben freie Sicht in alle Richtungen und gleichzeitig das gute Gefühl, ein Dach über dem Kopf zu haben. Mit etwas sportlichem Einsatz ist es auch kein Problem, auf das Dach zu springen. Dort behält man prima den Überblick und kann genüsslich die Baumrinde oben auf der Plattform annagen.
Leider handelt es sich dabei nicht um natürlich gewachsene Rinde, sondern eine Art Pressrinde, die vermutlich mit Klebstoff befestigt wurde. Klebstoff ist nicht sichtbar, ob das Fressen der Rinde jedoch gesund ist, ist fraglich.
Die Beine des Unterstands, die aus echten dicken Ästen bestehen, werden mit langem Gewinde in die Platte geschraubt. So ist von außen keinerlei Befestigungsmaterial sichtbar. Und mit einigen Umdrehungen lassen sich auch leichte Unebenheiten im Boden leicht ausgleichen. Auch nach stundenlangen Schweinesitzungen auf der Plattform lässt sie sich anschließend gut reinigen.

Testurteil

Ein sehr praktischer und gern genutzter Einrichtungsgegenstand, der nicht unnötig Platz wegnimmt. Einen Stern Abzug gibt es lediglich wegen der nicht natürlichen Baumrinde auf der Plattform.

Meerschweinchen Ninja unter dem Trixie Unterstand

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttesterin ninja007 :
    „Dadrunter ist mein Lieblingsschlafplatz.“
  •  Kommentar von Produkttesterin FusselFrieda :
    „Wenn an der Heuraufe kein Platz ist, dann springe ich auf den Hochsitz und komme prima ans Heu. “


Eckhäuschen Jesper von Trixie

Testbericht

Das Eckhäuschen Jesper von Trixie haben wir über das Internet bestellt. Obwohl es als Meerschweinchenhaus angeboten wird, eignet es sich aufgrund der Größe höchstens für Jungtiere, eher noch für Mäuse oder Hamster. Erwachsene Schweine passen kaum durch den Eingang. Wir haben die gesamte vordere Wand herausgebrochen, damit überhaupt ein Schwein hineinkommt. Der Innenraum ist allerdings so klein, dass ein normal gebautes Schweinchen sich kaum darin umdrehen kann und nur im Rückwärtsgang wieder herauskommt. Es wurde bei uns daher fast ausschließlich als Liegefläche (oben drauf) benutzt.

Die Außenverkleidung des Häuschens sieht auf den ersten Blick schön natürlich aus, allerdings handelt es sich nicht um gewachsene Rinde, sondern um Pressrinde, die mit Heißkleber aufgebracht wurde. Bei unserem Modell quollen an allen Kanten deutlich sichtbare Klebstoffreste hinter der Rinde hervor. Gesund ist das für knabbernde Schweinchen sicher nicht!
Außerdem werden bei der Produktion Metallstifte verwendet, die zum Teil durch die Decke des Häuschens gefährlich in den Innenraum ragten! Bevor man das Häuschen einsetzen kann, ist es notwendig, die Innenwände nach hervorstechenden Metallstiften abzusuchen und diese mit einer Zange zu entfernen, ansonsten besteht ernsthafte Verletzungsgefahr!

Meerschweinchen Andi auf dem Eckhäuschen

Testurteil

Allein aufgrund der Größe für Meerschweinchen völlig ungeeignet. Aufgrund der mangelhaften Verarbeitung und ernsthaften Verletzungsgefahr jedoch auch für kleinere Tiere nicht empfehlenswert.

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttester brommselkönig-andi2006 :
    „Boah, war das eng in dem Ding! Nix für gutgebaute Schweinemänner! “

Kaufen bei Amazon und damit kostenfrei die Öttis sponsern
Korkröhre

Testbericht

Korkröhren werden oft in der Terraristik angeboten, doch auch für Meerschweinchen sind sie ein echter Renner. Etwas günstiger als im Zoohandel kann man sie manchmal in Gartencentern bekommen.

Wir haben unsere Röhren unten so abgeschnitten, dass die Röhre unten offen ist. So liegt das Schweinchen bequem im Einstreu und die Röhre wird innen nicht dreckig.

Die urigen Formen sehen sehr natürlich aus und besonders etwas engere Eingänge kommen bei Meerschweinchen gut an. Als Klettergegenstände eignen sich Korkröhren zusätzlich. Das Material ist gesundheitlich unbedenklich und kann daher gefahrlos angeknabbert werden. Das führt manchmal zu etwas unangenehmen Quietschgeräuschen, ist ansonsten aber nebenwirkungsfrei.

Meerschweinchen Flecki macht ein Päuschen in der Korkröhre

Testurteil

Super Unterschlupf, der gerne und oft genutzt wird und sehr lange hält. 100% Natur im Gehege. Der Anschaffungspreis lohnt sich.

Kommentare

  •   Kommentar von Produkttesterin schlummer-flecki :
    „Das ist voll gemütlich dadrin.“  
  •  Kommentar von Produkttesterin black-ninja :
    „Die Flecki verstopft immer die Korkröhre und lässt mich nie darin liegen. Das ist gemein! Ich will auch mal in der Korkröhre liegen! “  
  •  Kommentar von Produkttesterin schlummer-flecki :
    „Darfste aber nicht! Bäääh *zunge rausstreck* “
  •  Kommentar von Produkttester brommselandi :
    „Boah Leute! Spamt hier nicht die ganze Kommentare voll! Das ist hier eine Produkt-Testseite und kein Kaffeekränzchen für Zicken! “


Grashaus von Karlie

Testbericht

Das Grashaus von Karlie (welches eher Heuhaus heißen sollte) besteht aus einem Holzgerüst, auf dem Heu festgeflochten wurde. Zum Teil sieht das Heu schon ziemlich staubig und alt aus, aber man kann durch die Öffnung der Verpackung das Heuhaus sehen und sich so im Laden ein relativ frisches aussuchen.
Das Heuhaus bietet genügend Platz für ein ausgewachsenes Schweinchen. Die Öffnungen sind manchmal etwas zu eng, aber auch dies kann man ja bereits beim Kauf überprüfen.

Die SIFLE-Schweinchen lieben ihr Heuhaus und schlafen gerne darin. Auch als gefederte Aussichtsplattform wird es gerne verwendet. Und wenn die Schweine mal keine Lust haben, Schwein zu sein, nutzen sie engere Grashäuser gerne als "Schildkrötenpanzer".
Gelegentlich fressen sie herausstehende Heuhalme – oder zupfen so lange am Haus herum, bis genügend Halme zum Fressen herausstehen. Da wir immer reichlich frisches Heu zu fressen anbieten, scheint das Heuhaus geschmacklich nicht allzu attraktiv zu sein. Es wird nur sehr langsam zerlegt – wohl eher aus Freude am Zerstören als aus geschmacklichen Gründen. Bei unserer Truppe hält so ein Häuschen ca. drei Monate. Allerdings wird es mit der Zeit immer unansehnlicher, instabiler und kahler, bis zum Schluss nur das nackte Gerippe übrig bleibt. Trotzdem bleibt es bis zum Schluss ein begehrter Unterschlupf.

Meerschweinchen Andi im zerfetzten Heuhaus

Testurteil

Ein gemütliches Häuschen für Schweine aus 100% Naturmaterialien. Leider nur mit begrenzter Lebensdauer.

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttesterin crunchy-flecki :
    „Ein bisschen staubig, aber irgendwie lecker.“  
  •  Kommentar von Produkttesterin FlauscheFrieda :
    „Da liegt man voll bequem drauf. Liegekomfort auch für fülligere Schweinedamen. Super! “  

Notstation.de - Sammlung von Meerschweinchen Notstationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Weidenbrücke

Testbericht

Unsere Weidenbrücke ist eine Eigenproduktion, die jedoch mit den im Handel erhältlichen Brücken absolut vergleichbar ist.
Sie ist aus unbehandeltem Holz hergestellt, das auf einen steifen Metalldraht aufgefädelt wurde. Sie bietet somit eine gesunde Nagemöglichkeit. Die Weidenbrücke lässt sich in Form biegen, sodass man sie als Unterschlupf oder auch als Rampe verwenden kann.

Die SIFLE-Schweine behandeln ihre Weidenbrücke ein bisschen stiefmütterlich. Weder zum Klettern noch als Ruheplatz wird sie gerne verwendet – keine Ahnung warum.

Testurteil

Im Grunde ein günstiges und vielseitig einsetzbares Schweine-Utensil aus Naturmaterialien. Trotzdem von den SIFLE-Schweinchen nicht besonders geschätzt.

Meerschweinchen Andi unter der Weidenbrücke

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttesterin suesse-connymaus :
    „Bah! Das ist voll hart und unbequem. Und zum Schlafen ist es darin viel zu hell.“  

Kaufen bei Amazon und damit kostenfrei die Öttis sponsern

Fantasia Gracia Weidentunnel

Testbericht

Fantasia gracia! Was sich auf dem ersten Blick anhört, wie schlechtes Abschneiden beim Grandprix 2005, entpuppt sich als super Tunnel mit Schmatzfaktor.
Aus reiner Weide geflochten ist Fantasia gracia eine unbedenkliche Behausung zum drin schlummern, drunterdurchlaufen oder einfach nur um seinen Frust in Form von Rummnagen abzubauen.

Nicht nur der Preis ist klein, sondern auch das Gewicht. Im Vergleich zu schweren Holztunneln können auch schwächere Zweibeiner Fantasia gracia ohne Probleme aus dem Schweinewohnheim holen (z.B. bei der Reinigung).

Die Höhe beträgt ca. 16 cm, die Breite ca. 18 cm und die Länge ist ca. 26 cm. Für die Öttis dürfte Fantasia gracia ruhig etwas niedriger sein. Für ausgewachsene Meerschweinchen ist er etwas zu hoch und vermittelt dadurch nicht den optimalen „Spaltenflair“.

Weidentunnel Fantasia gracia

Testurteil

Ein toller Tunnel für den kleinen Geldbeutel über den sich jedes Schwein freuen dürfte.

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttesterin Cornelia-Gracia:
    „Ein toller Tunnel für Run and Hide!“  
  •  Kommentar von Produkttester Genervter Schweinebock :
    „Boah, gehen die Weiber mir heute wieder alle auf den Keks! Ah, ein schöner Weidentunnel! Den nage ich erstmal kaputt! Und wenn ich fix und fertig bin, hau ich mich da zum schlummern drunter! “  

Kaninchenladen.de - tolle Sachen für Meerschweinchen kaufen

Horst

Testbericht

Der Horst ist ein geflochtenes Heuhaus mit einer Stellfläche von 33 x 33 cm und einer Höhe von 25 cm. Er verfügt über zwei runde Eingänge mit einem Durchmesser von ca. 10 cm. Das Heu (das wie bei allen Heuhäusern schon recht alt und etwas gelblich aussieht), ist engmaschig und fest um ein Gestell aus dünnen Holzleisten geflochten. Die Konstruktion ist so stabil, dass die Schweine den Horst nur sehr langsam zernagen können, obwohl das verwendete Material anscheinend ganz schmackhaft ist. Zumindest wird der Horst von den Öttis oft ausgiebig gezupft und benagt und ist auch nach einer Einsatzzeit von knapp drei Monaten noch stabil und bewohnbar.
Die beiden Eingänge sind auch für füllige Schweinedamen noch passierbar, werden jedoch auch von den Schweinchen im Laufe der Zeit erweitert. Unterlegene Schweine können aus dem Horst problemlos durch den zweiten Ausgang flüchten, sodass es keine Streitigkeiten gibt. Notfalls lässt sich der Horst auch mit der Nase hochboxen, sodass der Ausstieg zu allen Seiten möglich ist.

Besonders praktisch ist der eingebaute „Kamin“. Dort wo die vier Seitenwände des Horsts oben zusammenstoßen, ist ein kleines Loch. Dort lassen sich sehr gut Kohlrabiblätter und andere Stiele hineinstellen, sodass der Horst auch noch als Beschäftigungsmaßnahme und Fitnessgerät dienen kann. Zu guter Letzt ist der Horst zusammenklappbar, sodass er sehr flach zusammengelegt werden kann. Dies ist praktisch, falls das Haus einmal außerhalb des Schweinegeheges platzsparend aufbewahrt werden soll (zum Beispiel falls die Öttis mal unartig waren und eine Woche Horstverbot bekommen).

Horst

Testurteil

Eine sehr beliebte und gut durchdachte Heupyramide, die auch für ausgewachsene Meerschweinchen groß genug ist und sogar noch als Futterständer verwendet werden kann.

Kommentare:

  • Kommentar von Produkttesterin Knobel-Frieda:
    „Darin fühle ich mich so sicher wie ein Flughund in seinem Kobel – oder waren das Beutelratten? Aber lecker ist er, der Horst!“
  • Kommentar von Produkttesterin Horst-Manfred-Ninja:
    „Horst? Ich dachte, unser Schweinemann heißt Andi!?!“

Kaninchenladen.de - tolle Sachen für Meerschweinchen kaufen

Grastunnel Tunnelblick von Kaninchenladen.de

Testbericht

Der Tunnel namens „Tunnelblick“ vom Kaninchenladen ist ein aus Heu geflochtener Tunnel in T-Form. Der große Tunnel hat eine Länge von 30 cm bei 24 cm Durchmesser, während der kleinere Tunnel, der seitlich eingeschoben wird, etwa 24 cm lang ist und 18 cm im Durchmesser misst. Beide Röhren können von Meerschweinchen problemlos passiert werden.

Die Konstruktion ist sehr stabil, obwohl kein Metall oder ähnliches Material darin verbaut ist.
Die T-Form kommt bei den Öttis sehr gut an. Man kann von drei Seiten in den Tunnel hineinhuschen und fangende Menschenhände sind grundsätzlich am falschen Tunnelausgang und haben somit keine Chance, ein flüchtendes Ötti zu schnappen. Wird der Tunnel an allen drei Seiten gleichzeitig zugehalten, kann man sich sogar in einer der Röhren festkrallen, um auch nicht herausgeangelt werden zu können. Sollte es aber einmal hart auf hart kommen, lassen sich die beiden Röhren immer noch problemlos auseinandernehmen, sodass sich letztlich kein Ötti ewig darin versteckt halten kann.

Als Ruhe- und Schlummerplatz wurde der Tunnelblick von den Öttis nicht verwendet. Dafür haben sie stets ihre niedrigeren Häuschen und Co. vorgezogen. Das getrocknete Gras ist stabil verwebt, sodass der Tunnel lange stabil bleibt. Nach einigen Wochen des Anknabberns wird das Geflecht allerdings etwas lockerer, sodass auch schmale Gemüsestücke, Petersilienstiele o.ä. in die Tunnelwände hineingesteckt werden können. Dies macht den T-Tunnel für Öttis gleich doppelt interessant!

Geschmacklich konnte der Tunnel nicht ganz so gut abschneiden. Zumindest wurde er in der mehrwöchigen Testphase nur sehr wenig angeknabbert. Allerdings ist die Geschmacksnote bei einem Einrichtungsgegenstand wohl auch nicht allzu hoch zu bewerten.

Meerschweinchen Fips dekoriert den Tunnelblick mit Petersilie Meerschweinchen Frieda hat den Tunnelblick

Testurteil

Ein vielseitiger, interessanter und haltbarer Tunnel, der jedoch aufgrund des großen Durchmessers für Meerschweinchen nicht den optimalen Gemütlichkeitsfaktor hat.

Kommentare

  •  Kommentar von Produkttester Peterßilienfipß:
    „Am besten gefällt mir der Tunnel mit Petersilie-Dekoration!“

Kaninchenladen.de - tolle Sachen für Meerschweinchen kaufen

Nagerwiege im Test

Testbericht

Die Nagerwiege von Hugro erschien uns interessant, weil sie mal eine ganz neue Form darstellte. Während Heugeflechte für Meerschweinchen in aller Regel in Häuschen- oder Röhrenform angeboten werden, handelt es sich bei der Nagerwiege um eine Art ovales Nest, das mit seiner halben Überdachung entfernt an eine Babywiege erinnert. Wie bei herkömmlichen Heutunneln und –häusern ist im Inneren ein Geflecht aus biegsamen (Holz?)Leisten, die fest mit Heu umflochten sind.

Verschiedene Versuche, die Nagerwiege für die Öttis interessant zu machen, scheiterten. Leckere Füllungen mit Gurke oder Kräutern animierten die Schweine nur kurzfristig, ihre Köpfchen hineinzustecken. Als Nest oder Aufenthaltsort wurde die Nagerwiege nie verwendet. Größentechnisch wäre sie in dieser Hinsicht für Öttis auch etwas zu klein und eher für Kleinnager wie Mäuse oder Hamster geeignet. Im Langzeittest wurde die Nagerwiege dann eher wie eine Heuraufe eingesetzt und regelmäßig mit frischem Heu befüllt. So erhielt sie regelmäßige Besuche von den Schweinen. Wirklich empfehlenswert ist das Gebilde für diesen Verwendungszweck jedoch nicht, weil das Heu sehr schnell herausgewühlt wird und die Nagerwiege wieder einsam und ungenutzt im Gehege herumsteht.

Auch geschmacklich scheint die Nagerwiege nicht wirklich zu überzeugen, denn sie wurde nur sehr zögerlich und wenig angenagt, sodass sie etliche Monate mit wenig Nutzen im Schweinegehege herumstand.

Nagerwiege für Meerschweinchen

Testurteil

Ein ordentlich verarbeiteter und preislich angemessener Heu-Gegenstand, der aber leider keinen Nutzen für Öttis hat.

Kommentare

  • Kommentar von Produkttesterin Weight-Watcher-Frieda:
    „Eine Wiege? Wo ist denn hier die Anzeige? Hab ich schon abgenommen?“

Kaufen bei Amazon und damit die Öttis sponsern

Doppelhaus mit Einliegerwohnung von Cavivita

Testbericht

Das Doppelhaus mit Einliegerwohnung von Cavivita ist ein solides Schweinehäuschen mit einer Wohnfläche von 35 x 35 cm. Das Haus ist aus 12mm starkem Birkenleimholz hergestellt. Die Verbindungen sind fachmännisch verleimt und verschraubt. Alle Kanten und Oberflächen sind glatt geschliffen und können nach Belieben gestrichen werden. Die Öttis haben lediglich einen wasserfesten Lack als Kantenschutz gegen Feuchtigkeit an den Unterkanten angebracht.

Der Innenraum ist in zwei gleichgroße Appartements aufgeteilt. Das vordere Appartement ist durch große Torbögen von drei Seiten zugänglich. Das hintere Appartement ist über einen Zugang durch das vordere Appartement sowie über einen separaten Seiteneingang zu erreichen. Während der Eingangsbereich des Doppelhauses gerne als Durchgang genutzt wird, ist die geschütztere Einliegerwohnung ein begehrter Rückzugs- und Schlummerort.

Meerschweinchen Flummi in der Einliegerwohnung

Die Torbögen des Doppelhauses sind so großzügig, dass auch fülligere Schweinchen bequem hindurchpassen. Kleinere Exemplare können sogar noch mit kleinen Popcorn-Sprüngen die Eingänge passieren Das Dach kann abgenommen werden. Es ist mit Holzleisten versehen, mit denen das Dach im Korpus „festgeklemmt“ werden kann. Da wackelt und verrutscht nichts! Mit 16 cm Höhe ist das Dach noch durch einen sportlichen Öttisprung zu erklimmen. Passgenaue pipidichte Decken mit kuscheligem Fleece sind erhältlich, um auch das Dach des Doppelhauses in eine gemütliche Aussichtsplattform zu verwandeln.

Bei den Öttis war das Doppelhaus mit Einliegerwohnung von Anfang an sehr beliebt. Ständig liegt jemand in der etwas schummerigen Einliegerwohnung. Dort lässt es sich ungestört buddeln und schlummern. Und wenn doch mal jemand Stress macht, kann man dank des zweiten Ein- bzw. Ausgangs jederzeit schnell das Weite suchen. Im offeneren Eingangsbereich fühlt sich Schwein geschützt und kann trotzdem in fast jede Richtung sehen und notfalls flüchten. Ein sehr beruhigender Gedanke!

Meerschweinchen Flummi im Doppelhaus

Wer einen besonders großspurigen Eindruck machen will, belegt das Doppelhaus mit einem einzigen fülligen Schweinekörper, der quer durch beide Appartements platziert wird. Auch kleine Leute können ein großes Geltungsbedürfnis haben.

Die Öttis lieben ihr Doppelhaus mit Einliegerwohnung und würden es für den günstigen Preis bei der super Qualität jederzeit wieder kaufen.

Testurteil

Ein qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Doppelhaus mit besonders gemütlicher Einliegerwohnung. Volle Kaufempfehlung der Öttis!

Kommentare

  • Kommentar von Produkttesterin Flummi-Bummi:
    „Ich schlafe am liebsten genau im Durchgang, ganz in der Mitte. So kann ich drei Leuten gleichzeitig auf den Keks gehen.“

Kaufen bei Amazon und damit kostenfrei die Öttis sponsern
“Landhaus

Testbericht

Achtung: Die von den Öttis getestete Variante ist etwas kleiner als das noch im Handel erhältliche Landhaus Birkenruh. Abgesehen von den Maßen ist es jedoch baugleich und in der Testwertung vergleichbar.

Das Landhaus Birkenruh aus der Kaninchenwerkstatt ist ein Haus aus geflochtenem Heu in den Maßen 32 x 24 x 24 cm ( - die jetzt noch erhältliche Variante ist mit 37 x 30 x 28 cm etwas größer). Die Materialien sind allesamt natürlichen Ursprungs und somit fressbar. Die Seitenwände sind an den Eckpunkten zum Teil mit dickem Naturfaden verknotet. Die Wände sind durch dünne Holzstreben stabilisiert.

Das Landhaus hat zwei Eingänge. Ein runder Seiteneingang hat einen Durchmesser von 12 cm. Der bogenförmige Vordereingang ist 10 cm breit und 14 cm hoch. Somit können auch fülligere Schweinepöter beide Eingänge problemlos passieren und auch wenn der Chef kommt, bleibt die Lage dank des Hinterausgangs auch für rangniedere Schweinchen entspannt.

Das Landhaus wird zusammengeklappt geliefert und ist in diesem Zustand nur wenige Zentimeter hoch. Durch ein Herunterklappen und Festklemmen der Seitenwände wird das Haus so stabil, dass es auch heftigem Ötti-Geturne und Geknabbere standhält.

“Landhaus ”Meerschweinchen

Wie jedes neue Häuschen wurde auch das Landhaus Birkenruh sofort neugierig von den Öttis untersucht, beschnuppert und von innen und außen begutachtet. Nach der ersten Inspektion schien er dann jedoch erst mal uninteressant und wurde ignoriert. Erst als nach einigen Tagen eine Heuschicht auf dem Häuschenboden ausgelegt wurde, stieg die Attraktivität schlagartig. Scheinbar ist der „nackte“ geflochtene Häuschenboden für die Öttis kein bequemer Liegegrund.

Doch nach ca. zwei Wochen regelmäßiger Nutzung zeigte sich ein weiterer Nachteil des Bodens: Er war ständig feucht und wurde unter der Heuschicht muffig. Auch regelmäßiges Ausfegen brachte keine wirkliche Besserung. Also musste der Boden mit einer Schere herausgeschnitten werden. Dabei wurde der stabile Rahmen der Bodenplatte stehengelassen und nur das geflochtene Innenleben herausgetrennt. So blieb das Häuschen einigermaßen stabil.

“schmutzige ”Entfernung

Dieser kleine Umbau ließ das Landhaus nochmals in der Schweinebeliebtheitsskala nach oben steigen. Endlich konnte auch im Landhaus nach Herzenslust im Einstreu herumgebuddelt und Berge von Einstreu zum gemütlichen Hineinkuscheln angehäuft werden.

Die Tatsache, dass das Landhaus durch die fehlende Bodenplatte etwas wackeliger wurde, war für die Öttis kein Grund zur Beschwerde. Ganz im Gegenteil: Die Seitenwände, die nun nicht mehr so fest eingeklemmt werden konnten, wurden regelmäßig von den Öttis nach außen weggeklappt, sodass das Landhaus noch mehr mögliche Ein- und Ausstiege hat. Insbesondere der Ausgang in der rechten hinteren Häuschenecke ist besonders beliebt. Dass nach solchen Aktionen das Landhaus ziemlich windschief in den Angeln hängt, stört die Öttis nicht im geringsten.

“Landhaus

Die abgeschnittenen Fransen der herausgetrennten Bodenplatte bieten den Öttis beliebte Knabber- und Zupfmöglichkeiten. Außerdem können durch die geflochtenen Wände Gemüsestücke hindurchgesteckt und eingeklemmt werden. Schwer erreichbare Möhre schmeckt mindestens drei mal so lecker wie eine langweilig herumliegende Möhre.

Nach mehrmonatigem Gebrauch wurde nach und nach zunächst die komplette Rückwand von der Öttis herausgezupft und teilweise vertilgt. Andere Wände folgten, sodass das Häuschen immer mehr in eine Ruine verwandelt wurde. Die Öttis hatten sichtlich Spaß in den vielen Stunden der Haus-Zerlegung.

Testurteil:

Ein natürliches und fressbares Häuschen, das nach kleinen Umbaumaßnahmen perfekte Wohneigenschaften für Öttis aufweist.

Kommentare

  • Kommentar von Produkttesterin Birkelani:
    „Schmeckt gar nicht nach Birke. Betrug!“
  • Kommentar von Produkttesterin Landliebe_Muffin:
    „Ich quetsche mich am liebsten zwischen der rechten Seitenwand und der Rückwand durch.“
  • Kommentar von Produkttesterin Sparflummi:
    „Kauf dir fünf Landhäuser und bau dir aus den rausgeschnittenen Bodenplatten ein sechstes Landhaus!“

Kaninchenwerkstatt
 - Denn ... ungesund war gestern!

Interesse an weiteren Ötti-Tests?


Testlabor für Meerschweinchen Produkte Testberichte über Meerschweinchen-Häuser Testberichte über Meerschweinchen-Kuschelsachen Testberichte über Heuraufen Testberichte über Meerschweinchen-Spielzeug Testberichte über halmiges Meerschweinchen-Futter Testberichte über kugeliges Meerschweinchen-Futter Testberichte über kugeliges gemixtes Meerschweinchen-Futter Testberichte über pures krümeliges Meerschweinchen-Futter Testberichte über gemixtes krümeliges Meerschweinchen-Futter Testberichte Meerschweinchen-Heu Testberichte Meerschweinchen-Heu Testberichte über Einstreu Testberichte über Meerschweinchen Einstreu Testberichte f&uumlr Meerschweinchen-&Uml;berstreu Testberichte über Meerschweinchen-Pflegeartikel Testberichte über Reinigungsartikel Der Startpunkt von www.sifle.de

nach oben
 
  Online seit dem 22.01.2007. Bisher waren 1364694 Besucher hier!

Kaufen bei Amazon und damit die Öttis sponsern

Alle Inhalte von www.sifle.de, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright).

Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Erstellern der Website www.sifle.de.

Datenschutz - Impressum - Was darf ich von sifle.de verwenden? - Unterstützung?